„Damit Sie beim Wegfahren nicht einfahren“

Besser Reisen ist die beliebteste und erfolgreichste österreichische Reisesendung. Präsentiert wird sie von Edith Späll. Unter der Devise „Damit Sie beim Wegfahren nicht einfahren“ werden attraktive Reiseziele, Fluglinien, Hotels und verschiedenste touristische Highlights vorgestellt. Eine Produktion von G.E.U.S. TV www.geus-tv.at

Besser Reisen – Slowenien

Obwohl Slowenien ein kleines Land ist, hat es eine unglaubliche Vielfalt zu bieten.
Das Team von Besser Reisen ist dieses Mal unterwegs um die spannende Karst -Landschaft zu entdecken.
Die karge Hochebene an der italienisch-slowenischen Grenze oberhalb des Golfs von Triest, die von den Italienern Carso und von den Slowenen Kras genannt wird, ist eine geomorphologische Erscheinung die der Namensgeber für den Begriff Karst weltweit war.
Die Stationen der Reise:
Die Grotte von Postojna, die meistbesuchte Höhle Europas – eine unterirdische Märchenwelt deren Entstehung Millionen von Jahren zurückreicht.
Nur wenige Kilometer entfernt die Höhlenburg von Predjama, die im 15. Jahrhundert durch den Raubritter Erasmus Berühmtheit erlangte.
Der Rakov Skocian Nationalpark, der für seine großartigen Karstphänomene wie die Kleine und die Große Natur-Brücke bekannt ist, das Heritage House das die alten handwerklichen Traditionen Sloweniens vor dem Aussterben bewahrt, der Zirknitzer See, der größte Sickersee Europas, das Karst-Dorf Stanjel u.v.m.
Wir besuchen aber auch eine Schinkenproduktion, ein Weingut, einen Steinmetz und das Living Museum .
Und als krönender Abschluss steht das Lipica Gestüt am Programm, die berühmten Lippizaner Pferde werden ihrem Ruf mehr als gerecht.
Eine abwechslungsreiche Reise mit vielen Insider Tipps.

Besser Reisen – Island

 

Island – eines der letzten noch fast unberührten Naturparadiese am Rande unseres Kontinents.
Die Rundreise führt tatsächlich rund um die Insel, sie beginnt und endet in Reykjavik, der am nördlichsten gelegenen Hauptstadt der Welt.
Die Rundreise führt in den Thingvellir Nationalpark, nach Glaumbaer wo man die bäuerliche Tradition vor 150 Jahren erleben kann, und nach Akureyri, eine hübsche sympathische Kleinstadt im Norden des Landes, die auch Ausgangspunkt für Walbeobachtungstouren ist.
Und dann gibt’s geballte Natur pur : der Godafoss, der Wasserfall der Götter, der Myvatn See , das Lavafeld von Dimmuborgir, der Dettifoss – der stärkste Wasserfall Europas und als absolutes Highlights die Gletscherlagune von Jökülsarlon.
Weiter geht’s über Vik zum schwarzen Lavastrand und natürlich dürfen auch die Geysire , die heißen Quellen und die Naturschwimmbäder nicht fehlen.
Am Abschluss unserer Reise besuchen wir noch die berühmten Island Pferde auf einer Reiterfarm und zurück in Reykjavik gibt’s noch ein interessantes Treffen mit einer bekannten isländischen Künstlerin.
Island – ein überraschendes und faszinierendes Reiseland.